Big Data: Daten als strategische Ressource

Die technischen Herausforderungen des ständig wachsenden Datenbergs (Big Data) sind für deutsche Unternehmen allgegenwärtig. Doch die Chancen, die in der Analyse dieser Daten für das Geschäft stecken, werden bislang wenig genutzt. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie des Marktforschers IDC im Auftrag von SAS.

“Viele Unternehmen sehen das Thema Big Data generell und Big Data Analytics im Besonderen noch immer vorwiegend als technische Herausforderung, große Datenmengen überhaupt verarbeiten zu können”, sagt Dr. Thomas Keil, Program Marketing Manager Business Analytics bei SAS Deutschland. Die Fachabteilungen haben ihrerseits schon erkannt, welche Chancen in der systematischen Analyse etwa von Texten liegen. Rund 15 Prozent der Befragten sehen Big Data Analytics als ein vorwiegend vom Business getriebenes Thema, rund 40 Prozent dagegen als Domäne der IT.

Eine Empfehlung aus der Studie ist, dass Unternehmen die Daten verstärkt als strategische Ressource verstehen bzw. betrachten und die Zusammenarbeit zwischen IT und Fachabteilungen intensiver betreiben sollten, um langfristige Analyse-Strategien für große Datenmengen entwickeln zu können

Weitere Informationen zur Studie „Big Data Analytics in Deutschland 2012“ ist in der Quellen-Verlinkung nachzulesen.

Quelle: www.sas.com