Rauchmelder – Sicherheit zu jeder Zeit

Vielen Menschen ist die Notwendigkeit eines Rauchmelders nicht bewusst. Aus diesem Grund findet am 13. Mai 2011 zum fünften Mal der Tag des Rauchmelders statt. Ziel soll sein, über den lebensrettenden Nutzen von Rauchmeldern zu informieren und Menschen für dieses Thema zu sensibilisieren.

„In Deutschland sind durchschnittlich ein Drittel der Haushalte mit Rauchmeldern ausgestattet. In vielen Bundesländern wird die Ausstattungsquote aufgrund der neuen Gesetzgebung in den nächsten Jahren zwar weiter steigen“, erläutert Christian Rudolph, Vorsitzender des Forum Brandrauchprävention in der vfdb, „allerdings kann ein Rauchmelder nur dann Leben retten, wenn er richtig installiert ist.“

Rauchwarnmelder sollten immer an der Decke und in der Raummitte angebracht werden. Mindestens jedoch sollte ein Abstand von 50 cm von der Wand bzw. von Einrichtungsgegenständen eingehalten werden.

Die Firma Gira hat dazu einen neuen Rauchwarnmelder Dual/VdS entwickelt, der eine erhöhte Sicherheit schafft. Der Rauchmelder erkennt optisch kleine Rauchpartikel und misst mit Wärmesensoren die Temperaturänderungen im Raum.

Weitere Informationen zum Tag des Rauchmelders unter www.rauchmelder-lebensretter.de.

Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de